Handlettering mit Aquarellflieder

Handlettering mit Aquarellflieder

Der Frühling ist einfach meine Lieblingsjahreszeit. Alles ist so frisch grün und blüht. Sobald ich das Haus verlasse, schlägt mir der Fliederduft entgegen. Es ist herrlich. Meine Mutter hat im Wohnzimmer seit ich klein war, ein Gemälde mit einem Fliederstrauß hängen. Schon immer wollte ich auch so schöne Blüten malen können. Nun habe ich es mit einem simplen Aquarellflieder versucht, eingebettet natürlich in ein Handlettering. Momentan habe ich lauter Geburtstagsfeiern im Kalender, für die ich durch halb Deutschland fahre. Als Geschenk habe ich ein paar Handletterings gemalt, welche ich in nächster Zeit vorstellen möchte.Aquarellflieder Handlettering

Leider kommt es auf den Bildern nicht so gut rüber, aber die Tombow Farben leuchten geradezu auf dem Papier, das ich verwendet habe. Sie sehen noch viel intensiver aus als auf dem Bristolpapier, dass ich bisher genommen habe. Und zwar handelt es sich um den akvarel blok von Flying Tiger. Für 20 Blatt rein weißes Papier zahlt man 5 Euro. Das ist für Aquarellpapier fast noch günstig. Das Format 24 x 18cm finde ich auch ganz schick, nur tue ich mich schwer, Bilderrahmen dafür zu finden. Hat jemand einen Tipp? Ansonsten hat das Internet bekanntlich alles. Für die angehenden Geburtstage kann ich ein paar gebrauchen.

So allmählich erkenne ich einen Fortschritt in meinem Brushlettering. Die Übung hilft wirklich, die Striche immer besser setzen zu können, und ich brauche auch den Blick in mein Vorlagenheftchen nicht mehr. Allerdings habe ich den Spruch wieder auf kariertem Papier vorgezeichnet und durch meine Lichttisch-Konstruktion durchgepaust. Dabei kann man das Blatt für jede Zeile neu ausrichten, so dass man mit dem Platz perfekt hinkommt. Andernfalls schaffe ich es immer, am Ende der Zeile keinen Platz mehr zu haben. Ich habe es mir wirklich einfach gemacht. Mit ein paar Stiften unterschiedlicher Töne direkt auf das Papier gemalt und dann mit einem Wassertankpinsel ein bisschen verwischt. Fertig. So kriegt echt jeder einen tollen Aquarell-Effekt hin. Das Papier war dabei echt der entscheidende Faktor. Jetzt will ich noch viel mehr Aquarellflieder malen!

Material

Papier: akvarel blok von Flying Tiger

Stifte: Tombow Brush Pen, Fliederblüten in den Farben 603, 623 und 676, Blätter in den Farben 243 und 296, außerdem Schwarz N15


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.