Unendlichkeitskarte mit Action

Unendlichkeitskarte mit Action

Ich bin zurück aus der Sommerpause!! Ihr habt bestimmt gemerkt, dass die letzten Wochen hier verdächtig ruhig waren. Ich habe die Untätigkeit in der Urlaubszeit genutzt, um ein bisschen Kreativität anzusammeln. Und Bastelkram zu kaufen. Leute, bei meiner Mutter im Nachbarort hat ein Action aufgemacht. Das ist eine Billigladenkette aus den Niederlanden, die auch viele Sachen für Papierbastler verkauft. Sowohl Basics wie Abstandshalterklebepunkte als auch bedrucktes Transparenzpapier wie ich es noch nie gesehen habe. Außerdem Sets und wunderschöne Sticker und Papier! Man stelle sich vor, wie ich mit einem ganzen Korb voll mit Kram schwitzend zur Kasse geschlichen bin, weil ich keinerlei Übersicht mehr über die Kosten hatte und mir die Kinnlade runterkippte, als die Kasse nichtmal 20 Euro anzeigte. Wow! Hier eine kleine Unendlichkeitskarte (Infinity Card), die ich teilweise mit Produkten aus meinem kleinen Action Haul gewerkelt habe.

Unendlichkeitskarte? Was soll das denn sein? Dabei handelt es sich um eine super einfache Karte mit einem tollen Effekt, von der ich eigentlich dachte, ich hätte schonmal eine auf meinem Blog gezeigt. Diese habe ich für mein Schwesterchen zum Geburtstag gebastelt. Der Clou ist, dass man die Karte immer weiter auffalten kann und am Ende landet man wieder am Anfang. Ja, das funktioniert tatsächlich! Und die Karte besteht nur aus 4 gleich großen Papierstreifen. Magie?! Schon.

Zwischendurch hat ma immer wieder Platz für Text oder kleine Bildchen. Sind die Hundestempel nicht unglaublich süß? Die sind allerdings nicht von Action. Dort habe ich nur ein Kaktus Stempelset gekauft, weil ich die Stempel erst einmal testen wollte und muss sagen, dass sie nicht besonders gleichmäßig stempeln. Also die Stempel kann ich nicht empfehlen. Das Papier ist allerdings wunderschön, oder? Es handelt sich um 12“x 12“ Blöcke, also das große Format mit 24 beidseitig bedruckten Papieren von 250g. Der hier verwendete Block heißt Floral Feelings. Ich bin total begeistert von der Abwechslung von Blumen- und Aquarellmotiven. Der Block hat übrigens 2 Euro gekostet.

Hier kann man sogar durchgucken, auf die nächste Kartenschicht.

Das Kaktusherz und das Sukkulentenbild auf der Vorderseite sind Stanzteile, die in einem Set mit Stickern und Papier daherkamen. Davon gab es so viele, dass ich mich kaum entscheiden konnte. Selbst wenn es günstig ist (ein Set 1,59Euro), will ich mich nicht zu sehr damit eindecken, es soll ja auch alles verwendet werden. Man muss sich tatsächlich zurückhalten. Das „Carpe Diem“ habe ich mit Tombows gelettert,

Hier nochmal der komplette Kreislauf der Karte.

Material:

Papier: Floral Feelings  von Craft Sensations über Action

Stempel: Happy Birthday ist ein Holzstempel und ich habe leider keine Ahnung, woher ich ihn habe; Hundestempel aus dem Set Little Dog Agenda von Mama Elephant

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.